Fußballturnier der Indersdorfer Schulen

Am neunten Mai fand das schon traditionelles Fußballturnier der Indersdorfer Schulen statt. Wie immer fand das Turnier beim TSV Indersdorf statt, der zwei Plätze zur Verfügung stellte. Auch dieses Jahr haben sich die Jungs der drei fortführenden Schulen in den Klassenstufen 5-6 und 7-8 sowie 9-10 gemessen. Als Novum kann man die Ergebnisse werten. In allen drei Turnieren gewann die Realschule vor dem Gymnasium und der Mittelschule. Der Sanitätsdienst, den die Mittelschule stellte, brauchte keine Einsätze zu leisten, sicher auch weil die Schiedsrichter, die vom Gymnasium kamen, sehr gut gepfiffen haben. Besonders freut es mich, dass unser Ehemalliger Rektor, MdL Martin Güll, die Siegerehrung durchführte. Martin Güll war es auch, der mir vor zwölf Jahren sein Okay gab, damit ich dieses Turnier ins Leben rufen konnte. Ich möchte mich bei allen Unterstützern bedanken und freue mich schon auf die Neuauflage 2019.

Helmut Ernst, Sportlehrer

Mittelschule Markt Indersdorf

Emilia Szecsenyl 10B, Martin Güll, Helmut Ernst, Kapitän der 5-6 Klassen der Realschule

Auf den Spuren der Steinzeitmenschen

Am 14. Mai machte sich die Klasse 5b auf den Weg in das Deutsche Museum. Passend zum Thema „Steinzeit“ sollte hier eine nachgebaute Steinzeithöhle, die Altamira-Höhle, erkundet werden. Die Malereien, die in dieser Höhle gefunden wurden, sind mehrere tausend Jahre alt! Nach ein paar spannenden Informationen rund um das Leben der Steinzeitmenschen, durfte die Klasse selbst ran. Nachdem eigene Farben und Pinsel mit Naturmaterialien hergestellt waren, durfte jeder seinen Stein selbst bemalen. Beeindruckend war, wie die Menschen damals mit solch einfachen Mitteln Kunst an die Wände brachten.

Hallo Auto!

Am 11. April fand für alle fünften Klassen die Aktion „Hallo Auto!“ in Zusammenarbeit mit dem ADAC und der Feuerwehr Markt Indersdorf statt. Musik, Radio oder Handy im Straßenverkehr? Das kann gefährlich werden! Mit einfachen Tests rund um die Sicherheit auf der Straße konnten die Schüler am eigenen Leib erfahren, wie schnell man als Verkehrsteilnehmer abgelenkt ist. Beeindruckend war vor allem auch die Erkenntnis, wie lange der Anhalteweg von Fußgänger oder Autofahrer eigentlich dauert. Von der Reaktion über das Bremsen zum Anhalten vergehen mehrere Sekunden, die im Ernstfall Leben kosten können. Mit diesen neuen Eindrücken wurden die Schüler, mit der Hoffnung auf ein wachsameres Auge auf der Straße, wieder in den (Verkehrs-) Alltag entlassen.

Tag der Tracht

Die SMV organisierte den diesjährigen Tag der Tracht. An verschiedenen Ständen gab es unterschiedlichste Wettbewerbe. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt. Highlight des Festes war – nach einer Pause von vier Jahren – das Aufstellen des neuen Maibaums. Dieser wurde von Stefan Allmann und den Schulwerker gestaltet und aufgestellt.

Zweites Betriebspraktikum der Klassen 9dM und 9eM

Vom 12.03.2018 bis 16.03.2018 erkundeten wir erneut in unserem letzten Pflichtpraktikum verschiedene Berufe in Betrieben. Auch dieses Mal konnten wir dabei unsere Fähigkeiten und Stärken mit den Anforderungen des entsprechenden Berufsbildes vergleichen und so feststellen, ob dieser zu uns passt.

Top